MAIN_MENU

facebook

Für Besucher*innen

Am 18. Februar findet im Bremer Rathaus die Freiwilligenbörse Aktivoli statt. Alle, die sich für ein Engagement interessieren, können hier fündig werden: 69 Vereine und Organisationen präsentieren auf der Aktivoli von 11 bis 17 Uhr Engagement-Möglichkeiten und freuen sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei. Außerdem bieten wir Ihnen ein Büffet in der oberen Rathaus-Etage, Beratung zum freiwilligen Engagement und ein Programm mit Gesprächsrunden und Vorträgen. Und falls Sie mit Familie kommen: Wir haben auch eine Kinderbetreuung im Angebot.

Die Teilnehmer der Aktivoli 2018 sind: 

Soziales & Gesundheit

  • AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen

    AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Programm FUGE: Familienassistenz in Familien mit chronisch kranken Kindern und Jugendlichen, Kinderbetreuung bei Veranstaltungen.

  • AfSD - Betreuungsbehörde - Ehrensache: rechtliche Betreuung

    AfSD - Betreuungsbehörde - Ehrensache: rechtliche Betreuung

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Führung von rechtlichen Betreuungen nach Beschluss durch das Gericht.

  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) LV Bremen

    Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) LV Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Mitarbeit in Arbeitskreisen und Teams, z.B. Redaktionsarbeit am ADFC-Magazin „pedal“ für Bremen und Umzu, Unterstützung bei Veranstaltungen (Planung, Durchführung), Beratung in der ADFC Radstation am Hauptbahnhof und mehr rund ums Fahrrad.

  • Ambulante Versorgungsbrücken

    Ambulante Versorgungsbrücken

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Der Verein sucht Pat_innen, welche die Integration und den Dialog der Generationen fördern und begleiten. Pat_innen, die den Prozess der Selbstbestimmtheit im Alter – Vital & Digital fördern und unterstützen. Wohlfühlanrufer_innen, die Brücken der Begegnung bauen.

  • Arbeiter-Samariter-Bund Bremen

    Arbeiter-Samariter-Bund Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Besucherdienst im Altenwohn- und Pflegeheim; Betreuung und Unterstützung in Schulen; Öffentlichkeitsarbeit; Sanitätsdienst; BFD; FSJ.

  • Arbeitsgemeinschaft der Patientenfürsprecher- und sprecherinnen im Lande Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Berufung der Patientenfürsprecher/erfolgt durch den Senator für Gesundheit. Die ehrenamtl. Patientenfürsprecher/innen arbeiten an den jeweiligen Krankenhäusern und sollen die Wünsche und Beschwerden der Patienten und deren Angehörigen aufnehmen.

  • Blinden- und Sehbehindertenverein

    Blinden- und Sehbehindertenverein

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Service bei Veranstaltungen des Vereins; Begleitung der Mitglieder zu Arztbesuchen, Besorgungen, Ausflügen, Seminaren; vorlesen, spazieren gehen; Hilfe beim Postversand im Büro.

  • Bremer Tafel e.V.

    Bremer Tafel e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Bremer Tafel freut sich über Ehrenamtliche, die uns an 1 bis 2 Tagen bei folgenden Aufgaben unterstützen möchten: - Einsammeln der Lebensmittelspenden im Stadtgebiet - Sortieren und Ausgabe an bedürftige Bürger unserer Stadt.

  • Caritasverband Bremen

    Caritasverband Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Gesucht werden Freiwillige in den Feldern Altenhilfe, Integration von Migranten, Integration von Flüchtlingen.

  • Christliche Eltern-Inititiative e.V.

    Christliche Eltern-Inititiative e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Ehrenamtlichen verkaufen die gespendete Ware an unsere Kunden, die zumeist junge Familien unseres Stadtteils sind, aber auch Mütter und Väter aus unserem Haus sein können. Eine offene und freundliche Haltung und der Spaß am Verkaufen selbst ist hierfür erforderlich.

  • Diakonisches Werk Bremen e.V.

    Diakonisches Werk Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Beim Diakonischen Werk können sich Ehrenamtliche zum Beispiel beim Krisentelefon für Schwangere und Mütter „Notruf Mirjam“ oder bei der Ausbildungsbrücke und Jobbrücke des Patenmodells. Auch im Bereich „Brot für die Welt“ gibt es Möglichkeiten, sich zu engagieren.

  • Ehlerding Stiftung/mitKids Aktivpatenschaften

    Ehlerding Stiftung/mitKids Aktivpatenschaften

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    - Ehrenamtliche ab 18 Jahre: Paten und Patinnen für Kinder zwischen 2 und 9 Jahren, - Ehrenamtliche ab 30 Jahre: Patenschaftsbegleiterinnen für die Auswahl und Betreuung der Pat/innen und Familien mit Patenkindern.

  • EinDollarBrille e.V.

    EinDollarBrille e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Auslegen und regelmäßiges Nachlegen der Flyer, Organisation von Events/Informationsständen in Bremen/Nordwest, Zusammentragen von Veranstaltungen. Mediale Erfassung und Kommunikation mit PR, Regelmäßige Betreuung der zugeordneten Spendenboxpartner, Biegetrainer.

  • Help-Line für pflegende Angehörige und ältere Menschen

    Help-Line für pflegende Angehörige und ältere Menschen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    1 x pro Woche in der Zeit von 14-17 Uhr Gespräche am Telefon mit pflegenden Angehörigen oder älteren Menschen führen. 1 x im Monat Teamsitzung und Supervision. Für eine umfassende Einarbeitung (ggf. mit einer Schulung) wird gesorgt.

  • Herzenswunschambulanz e.V.

    Herzenswunschambulanz e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Der Verein unterstützt Menschen dabei, sich einen Herzenswunsch zu erfüllen. Freiwillige können aktiv oder im Hintergrund Wunscherfüllungen begleiten und die Vereinsarbeit durch Akquise und Werbung unterstützen.

  • Hospizverein Bremen

    Hospizverein Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir suchen Menschen, die sich ehrenamtlich der Sterbebegleitung widmen. Vorraussetzung ist eine Hospizschulung, die bei uns absolviert werden kann. Der Einsatz sollte wöchentlich mindestens ein bis zwei Stunden möglich sein.

  • Kinderhospiz Löwenherz

    Kinderhospiz Löwenherz

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Gesucht werden HospizhelferInnen für die Begleitung von Familien mit schwerstkranken Kindern und Jugendlichen im ambulanten Kinderhospizdienst. Und MitarbeiterInnen für die Öffentlichkeitsarbeit, die an Infoständen oder in Vorträgen über die Ziele unseres Vereins informieren.

  • Nachtwanderer Bremen und Stuhr

    Nachtwanderer Bremen und Stuhr

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Nachtwanderer sind an den Wochenenden als Ansprechpartner für Jugendliche in Gruppen von mindestens vier Personen unterwegs.

  • Netzwerk Selbsthilfe

    Netzwerk Selbsthilfe

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    PartnerInnen für Pflegebedürftige in häuslicher Umgebung im Projekt „Zeit schenken“. Ehrenamtliche, die Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige als Ansprechperson zur Verfügung stehen.

  • PIB Pflegekinder in Bremen

    PIB Pflegekinder in Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    PiB sucht Einzelpersonen, Lebensgemeinschaften oder Familien, die Kindern, deren Eltern belastet oder krank sind, eine verlässliche Patenschaft anbieten. Durch regelmäßige Kontakte werden Paten zu Bezugspersonen und entlasten das Kind und seine Familie.

  • Seniorenvertretung in der Stadtgemeinde Bremen

    Seniorenvertretung in der Stadtgemeinde Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Seniorenvertretung führt zahlreiche Programme durch, bei denen Freiwillige mitarbeiten können.

  • Serve the City

    Serve the City

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Vom Montag, den 16.4. bis zum Sonntag, den 22.4.2018 findet stadtweit die 8. Woche für soziales Kurzzeit-Engagement statt. Ob Renovierungsprojekte, Ausflüge mit Kindern oder multikulturelle Sportevents - du bist willkommen, dich mit deinen Begabungen und Ressourcen einzubringen.

  • Sozialverband Deutschland (Landesverband Bremen)

    Sozialverband Deutschland (Landesverband Bremen)

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Ehrenamtliche Mitarbeit in den 20 Ortsverbänden des Landesverbandes, Ansprechpartner vor Ort für die Mitglieder im kulturellen Bereich, Organisation von Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen u.ä.

  • SpielLandschaftStadt

    SpielLandschaftStadt

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Begleitung des BewegungsErnährungsMobils bemil auf Festen und bei regelmäßigen Projekten, zum Beispiel in sozialen Brennpunkten oder bei temporären Spielstraßen. Freiwillige kümmern sich um Auf- und Abbau und die Anleitung und Beaufsichtigung von Kindern.

  • Trauerland

    Trauerland

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer können sich in folgenden Bereichen engagieren: Begleitung der Trauergruppen für Kinder und Jugendliche, Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungsbegleitung. Ehrenamtliche Mitarbeiter werden sowohl für Bremen wie auch für Oldenburg gesucht.

  • UNICEF Bremen

    UNICEF Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Planung und Durchführung von Ausstellungen, Schaufenstergestaltungen, Info-Aktionen. Betreuung von Spendendosen in Apotheken, Bäckereien und im übrigen Einzelhandel. Planung und Durchführung von Benefizkonzerten oder Unterrichtsbesuchen, Vorträgen zu UNICEF-Themen.

  • Weisser Ring

    Weisser Ring

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Opferbetreuung, Zeugenbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit.

  • Wellcome

    Wellcome

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Ehrenamtlichen unterstützen die Familie im ersten Jahr nach der Geburt ca. ein bis zwei Mal pro Woche zu Hause für etwa drei bis vier Monate. Sie betreuen das Neugeborene. Sie spielen mit den Geschwisterkindern. Sie begleiten zum Arzt. Sie helfen ganz praktisch und hören zu.

  • Zeitschrift der Straße

    Zeitschrift der Straße

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Vertrieb: Zeitschriften an unsere Straßenverkäufer*innen ausgeben und immer ein offenes Ohr für sie haben. Anzeigenwerbung: Kontakte zu Unternehmen aufbauen und ihnen die Zeitschrift als Werbeträger nahebringen. Fundraising: gemeinsam mit uns Spendenkampagnen entwickeln und durchführen.

Kultur & Bildung

  • ArbeiterKind.de Bremen

    ArbeiterKind.de Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    - Teilnahme an Schulveranstaltungen
    - Ermutigung von SchülerInnen durch deine Bildungsgeschichte!
    - Organisation von Informationsveranstaltungen
    - Betreuung von ArbeiterKind.de-Stände an Hochschulen oder auf Messen

  • belladonna

    belladonna

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Auswerten und Systematisieren von Zeitungsartikeln für das Frauen-Pressearchiv von belladonna, einem Hauptbereich innerhalb des Bremer Frauenarchivs und Dokumentationszentrum seit 1986.

  • Bremen-Greeter

    Bremen-Greeter

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Bremen-Greeter suchen interessierte BremerInnen, die kostenlose Stadtteilspaziergänge in Ihrem Bremer Stadtteil ausführen.

  • Bremer Frauenmuseum e.V.

    Bremer Frauenmuseum e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Das Bremer Frauenmuseum e.V. sucht Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, zur Unterstützung von Veranstaltungen und Recherche zur Frauengeschichte.

  • Bremer Senior Service

    Bremer Senior Service

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir beraten und betreuen Existenzgründer und Firmeninhaber bei der Existenzgründung, Existenzsicherung und Unternehmensnachfolge und -übernahme. Die Tätigkeit des Vereins und seiner Mitglieder erfolgt ehrenamtlich und ist honorarfrei.

  • Bremer Volkshochschule

    Bremer Volkshochschule

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Begleitung und Pflege des VHS-Archivs, Organisieren von Kulturveranstaltungen im Julius Bamberger Saal, Hausführungen, Sprachbegleitung für Deutsch- und Alphabetisierungskurse, Ausstellungen im Bamberger-Haus und Unterstützung bei diversen Veranstaltungen der Bremer VHS.

  • Chorverband Niedersachsen-Bremen

    Chorverband Niedersachsen-Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Medienarbeit (Verbandszeitschrift und Social Media), Veranstaltungsorganisation (Verbandskonzerte), Beteiligung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Hompage).

  • Deutsches Tanzfilminstitut Bremen e.V.

    Deutsches Tanzfilminstitut Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Archivarbeiten im Filmarchiv des Instituts, Erschließen und Verwalten von Filmmaterialien über klassischen und modernen Tanz / Sichtung der Medien /Eintragungen in eine öffentlich zugängliche Datenbank. Weitere Tätigkeiten je nach Vorwissen möglich.

  • Jugendmigrationsdienst HB-Nord

    Jugendmigrationsdienst HB-Nord

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Die Freiwilligen unterstützen junge Zugewanderte (im Alter von 12 bis 27 Jahre) beim Erlernen der deutschen Sprache. Die Treffen (in Form eines Tandems) werden individuell vereinbart und je nach Interessen gestaltet. Sie finden einmal in der Woche statt.

  • Librileo gemeinnützig

    Librileo gemeinnützig

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Es werden LesebotschafterInnen für Lesestunden für Familien mit Kindern von 0-6 Jahren in Familienzentren usw. gesucht. Das Projekt soll Aufmerksamkeit für die Themen Chancengleichheit und Bildungsarmut schaffen.

  • Overbeck-Museum

    Overbeck-Museum

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Aufsicht in den Ausstellungsräumen am Wochenende jeweils für die Dauer von 3,5 Stunden.

  • Roots of Empathy

    Roots of Empathy

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Ziele von Roots of Empathy sind, durch die Entwicklung von Empathie bei Kindern und Erwachsenen zu einer fürsorglichen und friedlichen Zivilgesellschaft beizutragen und die zukünftigen Erwachsenen zu befähigen, verantwortliche Bürger/innen und emotional zugewandte Eltern zu sein. Kurzfristig arbeitet das Programm daran, soziale Beziehungen respektvoller zu machen und Mobbing und Aggressivität zu vermindern. Freiwillige können eine Trainertätigkeit für das präventive Schulprogramm übernehmen
    (Klassen 1 bis 6).

  • Schnürschuh Theater

    Schnürschuh Theater

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Begleitung der Theaterveranstaltungen, Betreuung des Pausencafés.

Rettungsdienste & Katastrophenschutz

  • DLRG Landesverband Bremen e.V.

    DLRG Landesverband Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir suchen ehrenamtliche Handwerker und Techniker, die für unsere Rettungsschwimmer die Gerätschaften fachgerecht instand halten. Die Kernaufgaben im und am Wasser werden ausschließlich durch ehrenamtliche Rettungsschwimmer erfüllt.

  • DRK Kreisverband Bremen e.V.

    DRK Kreisverband Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Für unsere Bereitschaften (Betreuung & Logistik, SanRD) suchen wir engagierte HelferInnen, die ihre Zeit investieren möchten, um Menschen, die in Not sind, zu helfen. Wir bilden unsere HelferInnen intern aus. So ermöglichen wir ein den Qualifikationen entsprechendes Ehrenamt.

  • THW Landeshelfervereinigung Bremen

    THW Landeshelfervereinigung Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Ehrenamtliche Mitwirkung in den Gruppen (standortabhängig): Bergung, Beleuchtung, Brückenbau, Elektroversorgung, Führung/Kommunikation, Infrastruktur, Logistik, Ölschaden, Ortung, Räumen, Sprengen, Trinkwasserversorgung, Wassergefahren, Wasserschaden/Pumpen.

Umwelt & Tierschutz

  • Katzenschutzbund Bremen e.V.

    Katzenschutzbund Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Hilfe bei der Versorgung der Tiere in der Katzenstation, Fahrten zum Tierarzt, Hilfe beim Einfangen freilebender Katzen.

  • NABU Bremen

    NABU Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Naturschutzberatung am Telefon, Grünpflege, Verkauf im NABU-Shop, Tourenbegleitung, handwerkliche Tätigkeiten, Flyer-Verteilung, Betreuung von Messeständen, Kinderbetreuung, Nistkastenbetreuung und vieles mehr.

Inklusion & Integration

  • Bremer Lebensgemeinschaft für Seelenpflege-Bedürftige Menschen e.V.

    Bremer Lebensgemeinschaft für Seelenpflege-Bedürftige Menschen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir suchen Paten für unsere Bewohner, wenn ihre Eltern oder Verwandte nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir unterstützen die Paten und helfen, gemeinsame Interessen zu finden. Vom gemeinsamen Eisessen bis zum Opernbesuch ist vieles denkbar.

  • Bremer Willkommenskultur

    Bremer Willkommenskultur

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Mitarbeit in den Projekten Bremer Willkommensgarten, Running Dinner, Bremer Küche der Kulturen, Kulturen begegnen Kunst (Kubeku), Sportgruppe und weitere. Gerne Umsetzung eigener Projekte, die Begegnungen ermöglichen.

  • Evangelisch-methodistische Kirche

    Evangelisch-methodistische Kirche

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Deutschunterricht, Kinderbetreuung, Hilfe bei der Wohnungssuche, Hausaufgabenhilfe, Begleitung von Geflüchteten bei Ausflügen in Bremen und umzu, Hilfe bei Behördenangelegenheiten, Jobsuche, Praktikumssuche, Bedienung im Willkommenscafé.

  • Fluchtraum Bremen e.V.

    Fluchtraum Bremen e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Unterstützung und Begleitung von jungen Geflüchteten, insbesondere unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Engagement im Beratungscafe für junge Geflüchtete im Jugendhaus Buchte.

  • Help a Refugee e.V.

    Help a Refugee e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Help a Refugee e.V. ist ein Verein, der Geflüchtete und Asylsuchende umfassend und ehrenamtlich im Alltag betreut. Sei dabei! Wir würden uns sehr freuen!

  • Lebenshilfe Bremen

    Lebenshilfe Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Freizeitbegleitung von Menschen mit geistiger Behinderung (z.B. Kinobesuche, Spaziergänge, Ausflüge, Radfahren, Einkaufen, Begleitung am Computer, Vorlesen), Unterstützung von Gruppen-Angeboten (z.B. Malen, Basteln, Kochen, Sport, Musik), Unterstützung bei Festen und Aktionen.

  • Über den Tellerrand

    Über den Tellerrand

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wer sich bei uns engagiert, sollte regelmäßig Zeit haben, tagsüber Kochabende zu organisieren, Geflüchtete und Beheimatete einzuladen, Kontakte zu pflegen, Lebensmittel einzukaufen und natürlich an den Abenden selbst teilzunehmen.

  • Verein für Innere Mission

    Verein für Innere Mission

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Freizeitgestaltung, SprachhelferInnen, Alltagsbegleitung, Engagement in einem Tagestreff für wohnungslose Frauen.

  • Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien (ZIS)

    Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien (ZIS)

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Frauen und Männer, die selbst Migrationserfahrung haben, unterstützen ältere Menschen, indem sie helfen, Schwellenängste gegenüber Altenhilfeangeboten abzubauen. Sie vermitteln Kontakte und begleiten hilfsbedürftige MigrantInnen.

  • Zuflucht - Ökumenische Ausländerarbeit

    Zuflucht - Ökumenische Ausländerarbeit

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Unterstützung und Beratung von Geflüchteten.

Bunt gemixt

  • Aktion Hilfe für für Kinder

    Aktion Hilfe für für Kinder

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    - Ehrenamtliche Fahrer für unsere 7 Inklusionsbusse, die deutschlandweit im Einsatz sind
    - Mitglieder für unseren ehrenamtlichen Beirat des Vereins Aktion Hilfe für Kinder e.V.
    - ehrenamtliche Unterstützung für das Sportprojekt Hood Training.

  • AWO Bremen

    AWO Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen: in Kitas, in Pflegeheimen, in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung, in der Jugendarbeit, im Bereich der Migration sowie zur Unterstützung und Begleitung von Asylbewerbern.

  • Bremer Heimstiftung

    Bremer Heimstiftung

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Begleitung von Projekten, individuelle Begleitung, Gruppenangebote, ‚Aktiv mit Demenz‘, Gartenpflege, Empfangstätigkeit, Computer/ Tablet-Begleitung, Festgestaltung, Mobilitätsförderung, Programm ‘Bürger im Quartier‘...
    Ihre vielfältigen Ideen und Fähigkeiten sind uns wichtig!

  • Jokes Circusschule

    Jokes Circusschule

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Unser Verein lebt von der Begeisterung für den Circus! Mit unserer circuspädagogischen Arbeit möchten wir Kindern und Jugendlichen helfen, eine eigene Circuswelt zu gestalten und ihre Kreativität auszuleben. Wir verstehen uns als „socialcircus“ und benötigen für unsere soziale Arbeit handwerkliche Hilfe und cirzensisches Ehrenamt. Die Palette der Tätigkeiten ist so groß wie die Vielfalt im Circus.

  • Kapitel 8 - Evangelisches Informationszentrum

    Kapitel 8 - Evangelisches Informationszentrum

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Verschiedenste Fragen und Anliegen der Besucherinnen und Besucher beantworten. Nach Absprache auch eigene Arbeitsbereiche entdecken und übernehmen. Bei Ausstellungen und Veranstaltungen mithelfen.

  • Malteser Hilfsdienst

    Malteser Hilfsdienst

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir suchen engagierte Helferinnen und Helfer für unseren Sanitätsdienst und Katastrophenschutz, für unsere Seniorenhilfe und Alltagshelferinnen und -helfer für Geflüchtete. Außerdem bieten wir Angebote für den Bundesfreiwilligendienst.

  • Mütterzentrum Osterholz-Tenever

    Mütterzentrum Osterholz-Tenever

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Begleitung von Exkursionen, Kurse für Alltagssprache, Vermittlung von Bremer Geschichten, Kochen und gesunder Küche, Hilfestellung bei der Archivierung von Unterlagen, Unterstützung von interkulturellen Veranstaltungen.

  • Seniorenbüro e.V. Bremen

    Seniorenbüro e.V. Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Wir bieten verschiedene Möglichkeiten für Freiwillige, sich in Gruppen einzubringen: Literaturkreise, Männerrunden, Malen, Fremdsprachen, Romme, Brigde etc.

  • SOS-Kinderdorf Bremen

    SOS-Kinderdorf Bremen

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Interessierten bieten wir ein vielfältiges Angebot an ehrenamtlichen Tätigkeiten: z.B. Mitarbeit im Offenen Café (von Ehrenamtlichen geführt), Mentorentätigkeit für Kinder und Jugendliche unserer Einrichtung; Hausaufgabenhilfe, Leitung des Sprachcafés, Unterstützung im Second-Hand-Laden.

  • Verkehrswacht Bremen Stadt e.V.

    Verkehrswacht Bremen Stadt e.V.

    Möglichkeiten des sozialen Engagements:
    Aktive ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in Projekten der Verkehrsaufklärung und Unfallprävention, beraten Verkehrsteilnehmer, führen Schulungen und Verkehrssicherheitsaktionen durch. Sie klären Zielgruppen über spezielle Gefährdungen auf und trainieren mit ihnen angemessene Verhaltensweisen, setzen sich für schwache Verkehrsteilnehmer ein, die sich nicht allein im Straßenverkehr bewegen können. Andere Ehrenamtliche engagieren sich im organisatorischen Bereich oder sorgen für das Sponsoring von Aktionen und werben neue Mitglieder.